Heinrich-Böll-Schule
Pestalozzistraße 1
63486 Bruchköbel

Aus dem Schulalltag

Französisches Lesefieber an der HBS

Erstaunlich, wie aus einer kleinen, spontanen Idee etwas Großes werden kann. Im Rahmen der Schulverbundssitzung wurde von Madame Ben Ahmed-Kraut der Vorschlag zur Durchführung eines französischen Lesewettbewerbs eingebracht und die Kollegin Madame Nicole Dietz von der Georg-Büchner-Schule wollte mit ihr gemeinsam den Versuch wagen. Der Zeitraum wurde bewusst ausgewählt, um an die 60-jährige deutsch-französische Freundschaft zu erinnern und diesen Aspekt im Rahmen interkulturellen Lernens zu integrieren. Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen den IGS-Schulen soll zudem durch das Projekt langfristig gestärkt werden.
Am 24.01.2023 war es nun endlich soweit und eine großartige Erfahrung für die Schüler*innen der Heinrich-Böll-Schule (HBS) und der Georg-Büchner-Schule (GBS) nahm ihren Lauf.
Dabei konnten die Schüler*innen ihre bereits vorhandenen Sprachfähigkeiten unter Beweis stellen. Schüler*innen der Jahrgänge 8, 9 und 10 trugen ihre geübten, aber zufällig gezogenen Texte vor der Jury und den Daumen drückenden Mitschüler*innen vor. Hierbei wechselten sich die Schüler*innen der HBS und GBS ab. Nach jeder Jahrgangsrunde gab es eine fünfminütige Pause.
Lena Gartz aus der 9 A der HBS brillierte mit ihrer französischen Moderation. Ferner wurde die technische Umsetzung der Veranstaltung dankenswerterweise durch den Musikfachbereich übernommen und das musikalische Arrangement von Joel Heeg aus der 9G durchgeführt.

Schulleiterin Christine Georg eröffnete die Veranstaltung und sprach den aufgeregten Teilnehmer*innen Mut und Zuversicht zu. Zugleich drückte sie deutlich ihre Bewunderung für die vorhandene französische Sprachkompetenz aus. Das erzeugte schon von Beginn an eine gewisse Entspannung bei den teilnehmenden Schüler*innen.
Zur Einstimmung sangen die 7-Klässer ein erlerntes Chanson und tanzten dazu.
Jetzt endlich konnte die erste Schülerin loslegen. Es herrschte eine konzentrierte und gespannte Stille in der Aula. Nach jedem Vortrag gab es freundlichen und unterstützenden Applaus, so dass sich Stück für Stück die anfängliche knisternde Angespanntheit in eine lebhafte Kommunikation zwischen Leser*innen und Publikum umwandelte.

Die Jury hatte es schwer!
Dennoch kann nicht jeder gewinnen und so standen am Ende folgende Gewinner*innen fest: für den Jahrgang 8: Teja Petkovic, Lejla Suljkovic, Mark Joel Kantyba für den Jahrgang 9: Raven Zimmer, Freya Hohenberger und Janus Raugust und für den Jahrgang 10 Sanft Khans, Janis Hamsen sowie Osman Enis Ilman.
Die Urkunden sowie kleine Geschenke, die uns netterweise der Förderverein der HBS sponsorte, wurden am Ende des durchweg gelungenen Vormittages von der Schulleiterin überreicht.

 


Veröffentlicht am

Verabschiedung von Mechthilde Linn-Dressler in den Ruhestand

In der vergangenen Woche wurde Lehrerin Mechthilde Linn-Dressler stellvertretend für das gesamte Kollegium vom Personalrat sehr herzlich in den Ruhestand verabschiedet. Die Schulgemeinde wünscht ihr viel Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit für den nächsten Lebensabschnitt.

 


Veröffentlicht am

Einblicke in den Kunstunterricht der Jahrgangsstufe 6

Ein Tor in eine fantastische Welt – Einführung in die Tuschezeichnung und die grafischen Gestaltungsmittel” unter der Leitung von Frau Hentsche

 


Veröffentlicht am

Kletterausflug der Klassen 6G und 6F

Am 17.10.2022 waren wir in dem Fun Forest Kletterpark in Offenbach. Er ist der größte Kletterpark der Region. Wir sind mit dem Zug hingefahren. Als wir dort waren haben wir erstmal eine ausführliche Einweisung und ein Klettersteigseil mit Gurt und Helm bekommen, dann durften wir losklettern. Ein Sicherheitsstahlseil begleitete uns über die ganze Strecke. Es gibt verschiedene Höhen, die mit Farben markiert sind. Vom Einsteigerparcours bis hin zu schwierigen Profi – Parcours in 14 m Höhe. Es gibt außerdem auch Seilbahnen, die man rutschen kann. Persönliches Highlight waren für uns die Seilbahnen.

Von Lea R. Und Leonie S. Klasse 6F

 


Veröffentlicht am

Weihnachtliches Winterkonzert der Heinrich-Böll-Schule

Nachdem bereits im Sommer die Schülerinnen und Schüler der Heinrich-Böll-Schule nach einer langen Corona-Pause sich musikalisch präsentiert haben, fand am vergangenen Donnerstag auch wieder ein Weihnachtskonzert in der Mehrzweckhalle von Bruchköbel-Roßdorf statt. Im fast 90minütigen Konzert begeisterten die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen das Publikum der mehr als vollen Halle. Den Auftakt machten der „Musicus 5“ mit Jingle Bells und „Feliz Navidad“. In der kurzen Umbauphase begrüßten die beiden Schulsprecher Simon de Boer und Ana-Maria Pirvu das Publikum und moderierten dann souverän durch den Abend. Der „Musicus 6“ begeisterte mit „Winter Wonderland“ und „Jingle Bells“. Danach durften die Bands der Heinrich-Böll-Schule ihr Können präsentieren. Unter Leitung von Fachschaftsleiter Frank Hamacher und Kollege Benjamin Öfner spielten die Bands I bis IV „My only wish this year“, „Cozy little Christmas“, „What Christmas means to me“ und „Santa tell me“ von Ariana Grande. Nach einer kurzen Pause, in der der Förderverein der Schule Snacks und Getränke bereithielt, startete die Musikwerkstatt 9 mit „Driving home for Christmas“ von Chris Rea in den zweiten Teil des Abends. Die Stimmung in der Mehrzweckhalle von Roßdorf war fantastisch. Die Musikwerkstatt 10 mit dem Song „Merry Christmas, Happy Holidays“ von N`Sync wurde dann auch von ehemaligen Schülerinnen und Schülern an diversen Instrumenten unterstützt. Die „Big Bang Böll“ erzeugte mit ihrem Song „You raise me up“ von Josh Groban für einen Gänsehautmoment. Bevor es zum großen Finale mit allen Beteiligten überging hat die Band V mit „Santa Claus is comin` to town“ von Mariah Carey alle dann endgültig auf Weihnachten eingestimmt. Schulleiterin, Christine Georg, bedankte sich noch einmal ganz herzlich bei der Fachschaft Musik für das große Engagement und bei den Schülerinnen und Schüler für die gezeigte Leistung, bevor mit dem gemeinsam von allen Akteuren und dem Publikum gesungenen Lied „Leise rieselt der Schnell“ die Musikfachschaft der Heinrich-Böll-Schule allen ein besinnliches Weihnachtsfest wünschte.

 

 


Veröffentlicht am