Startseite | Impressum | Haftungsausschluss & Copyright | Counter | Bedienung | SiteMap   
Unsere Schule Ganztagsangebot AGs und Projekte Infos für Grundschuleltern Eltern-Infos Fachbereiche Veranstaltungen Kontakte Presse
6 Jahre an der HBS Was heißt "Integrierte Gesamtschule"? Welche Abschlüsse gibt es?
Beruf & Praktikum: Ausbildungsinfoabend 2017 Tag der Unternehmen 2016 Ausbildungsportal
Der Elternbeirat Geschichte der Heinrich-Böll-Schule Ferientermine Downloadbereich

Tag der Unternehmen 2015

Ausbildungsmöglichkeiten kennen lernen

Traditionell folgten auch dieses Mal 14 Unternehmen, Betriebe und Institutionen aus der Rhein-Main-Region der Einladung der Heinrich-Böll-Schule beim Tag der Unternehmen ihre Ausbildungsangebote zu präsentieren.
Organisiert hat die Veranstaltung für den Jahrgang 9 Erika Hofmann-Lugbauer, pädagogische Mitarbeiterin von Pilot Evangelischer Fachstelle Jugendberufshilfe Hanau, gemeinsam mit dem Fachteam Arbeitslehre.
Die Schülerinnen und Schüler sammelten in vier aufeinander folgenden Präsentationen vielfältige Informationen zur eigenen Berufswahl. Die Einstellungs- und AusbildungsberaterInnen stellten gemeinsam mit den anwesenden Azubis in Kurzvorträgen die Unternehmen und ganz konkret die Ausbildungsmöglichkeiten vor. So erhielten die Jugendliche Einblicke in die Auswahlkriterien für einzelne Berufe bei Unternehmen wie Aldi Süd, Heraeus Holding AG, Klinikum Hanau oder PROVADIS. Über die täglichen Arbeitsabläufe im Seniorenzentrum der AWO Bruchköbel, bei der Bundeswehr, der Bundespolizei und bei der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen erfuhren die Jugendlichen durch intensives Nachfragen. Auch die Verwaltungsberufe kamen diesmal nicht zu kurz, vertreten wurden diese durch die Kreisverwaltung Main-Kinzig, die AOK Hessen und die Ausbildungsverantwortliche Alessandra Zeidler der Stadtverwaltung Hanau. Sabine Junker von Hilton Hotels Frankfurt und Thomas Höfels, Schule für Touristik, berichteten über die Besonderheiten der Ausbildungen in der Gastronomie, Hotellerie und dem Touristikbereich. Was Erzieherinnen alles leisten müssen, erfuhren die Schülerinnen und Schüler von Elisabeth Strempel.
Ausreichend Zeit stand für Schülerfragen wie: „Wieviel Wert wird in ihrem Betrieb auf Kopfnoten gelegt?“ oder „Hat man den gute Chancen nach der Ausbildung auch übernommen zu werden?“ zur Verfügung. Nach den Vorträgen wurden die Vertreterinnen der Unternehmen noch persönlich wegen Praktikumsplätzen angesprochen und um weitere Informationen gebeten.

Nähere Informationen über das Projekt und alle Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage der Heinrich-Böll-Schule Bruchköbel www.igs-heinrich-boell.de

Oder bei Pilot – Evangelische Fachstelle Jugendberufshilfe Hanau, Gustav-Hoch-Straße 10, 63452 Hanau www.pilot-hanau.de